“God don’t like ugly!” – über eine Parade mit Konföderierten-Flaggen und Karma

Von · Hier kommentieren…

Wenn ihr irgendwann mal gefragt werdet: “Was ist eigentlich Karma?”, zeigt dieses Video als Antwort. Eine Fahrzeugparade in Amerika mit Südstaatenflaggen, eine Handykamera und ein nicht zu unterschätzender Kommentator, der treffend das Fazit “God don’t like ugly!” zieht.

Es wurde gelacht.

Via Dangerous Minds

Flagge von Kim Kardashian mit Ray J’s Penis im Mund bei Kanye’s Glasonbury Auftritt

Von · Hier kommentieren…

KQffSiX

“I’m going to say this tonight because 20 years from now, 30 years from now, 40 years from now, I might not be able to say it, but I can say it tonight….You are now watching the greatest living rock star on the planet”
Kanye West auf dem Glastonbury Festval

Kanye West hat am Wochenende auf dem Glastonbury gespielt und versuchte beim Publikum durch seine gewohnte Kanye-Art zu punkten. Bei uns punktete der eine Besucher, der das die Flagge von Kim Kardashian mit Ray J’s Penis im Mund mitgebracht hat. Endlich hat einer mal mitgedacht!

In diesem Sinne noch unser Wort zum Montag:

Kim Kardashian sollte sich darüber im Klaren sein, dass sie sich mit jemandem verheiratet ist, der Kim Kardashian heiraten würde. (Samira El Quassil)

Via reddit

“Was nun?” – Über Karten und Automaten

Von · Hier kommentieren…

11401410_1117049918310199_3872130313768992773_n

Eine DHL-Karte und ein Automat. Ein Tweet der den Dingen mal auf den Grund geht.

Via Twitterperlen

Die Ananas-Frisur

Von · Hier kommentieren…

ananas

Der neue Sommertrend ist da: Das Obst-Haar. Was als verlorene Wette begann scheint jetzt das It-Syling des Sommers zu werden. Über seinen Reddit-Account und auf Imgur hat Hansel seine künstlerisch wertvolle Frisur veröffentlicht, die in nur einer Woche schon über 1,2 Millionen Views haben.

Da heißt es nur: Beim nächsten Obstsalat besser zweimal hingucken.

ana

ann

Via Le Huffington Post

Das Hologramm des Jahres – die Taliban-zerstörten Buddhas wieder da

Von · Hier kommentieren…

bamiyan

Wir mögen Hologramme. Sie sind so schön bunt und ungewöhnlich. Dieses Hologramm gefällt uns aber noch mehr, als die anderen. Dieses Hologramm strahlt etwas positives aus.

On the weekend of June 6th and 7th, two giant Buddha statues destroyed by Taliban forces in 2001 were resurrected using 3D projection technology. Known as the Buddhas of Bamyan, the two structures, towering over 100 feet, were carved into the sandstone cliffs of Bamyan Valley, Afghanistan, and had watched over the area since the sixth century. They once served as an important site of pilgrimage for Buddhists. When the Taliban deemed the Buddhas false idols, they obliterated them using tanks and artillery shells. The damage was extensive, and in the years since there has been much debate on how — or even if — they could be repaired. UNESCO named the ruins a site of World Heritage in Danger in 2003.

Via Beautiful/Decay