Den AfD Anhängern das Geld aus der Tasche ziehen

Von · Hier kommentieren…

Das Ergebnis auf die Frage: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre?“

1919482_1127590200584330_4772416464136208882_n

Das sind immerhin fast 500 Euro an die „Lügenpresse“…

Via We’re watching you

„Profilbild geändert, Terrorproblem gelöst“

Von · Hier kommentieren…

Die engagierte Facebook-Community ermöglicht den Untergang des Terrorismus. Angepasste Profilbilder und blaue Flecken am Daumen durch das Posten von Hashtags wie #prayforparis. Kann jemand dem BND und der CIA sagen, dass sie Feierabend machen können?

zb40br

Via

Mich leckt die Tulpe! Uwe Wöllner an sein Vorbild Johnny Depp.

Von · Hier kommentieren…

Uwe Wöllner über seinen eigenen Nightmare on Elm Street, Haschischmarihuana und natürlich Johnny Depp.

Unser dresdener Pass-Praktikant arbeitet nebenbei wohl auch noch beim Rolling Stone Magazin.

Von · Hier kommentieren…

10983398_846135955427557_2282321167285824849_n

Wenn das mal nicht der selbe war.

Via Dressed Like Mashines

Infiltration bei AstroTV!

Von · Hier kommentieren…

Bisher konnten wir uns über AstroTV immer sehr gut amüsieren. Natürlich haben wir uns schon gedacht, dass dieser Sender vom Teufel höchst persönlich erfunden wurde, um armen, hilflosen Lämmchen das Geld aus den Taschen zu ziehen, aber da denkt man ja nicht ständig dran.

Das hat das Peng! Collective jetzt geändert. Sie haben Sender infiltriert. Und zwar mit einem Ei. Schön.

Auf der Seite www.astrotv.rip kann man mehr zu den Hintergründen und Machenschaften des Senders lesen.

Hier ein Auszug der Aktionsseite:

Zunächst mag man denken, „Ach, diese Esoterik-Spinner tun doch niemandem weh“. Das dachten auch wir. Doch so harmlos, wie gedacht, ist die Sache nicht!
AstroTV gehört zu einem millionenschweren Firmen-Netzwerk der Adviqo AG, in dessen Hintergrund der Risikokapitalgeber Wellington Partners, mit einem Anteil von 55,48%, steht. Die Firmen leben vor allem davon, dass Menschen von ihren Heilsversprechen abhängig gemacht und dann finanziell ausgenutzt werden. Dabei bauen sie auf Naivität: “Egal ob Fragen zu Liebe, Partnerschaft, Beruf oder Finanzen, allen Anruferinnen und Anrufern wird sofort mit einer schnellen Antwort geholfen.“, wird auf ihrer Webseite suggeriert. Konkret bedeutet das: Tarot-Karten legen, Pendeln, Kontakt zu Engeln aufnehmen oder auch Wahrsagungen durch ein Medium.
Sogenannte LebensberaterInnen suggieren mit diesen fragwürdigen Methoden auf Basis esoterischer Weltbilder schnelle Hilfe für jedes Problem und bieten vermeintlich einfache Antworten für Menschen, die sich in Krisensituationen befinden. Die Auswirkungen sind jedoch denen einer Suchterkrankung sehr ähnlich.
Der erste Anruf ist kostenlos, um den Einstieg zu erleichtern. Ein “Zufallsgenerator” entscheidet, ob man in die Sendung durchgestellt oder zu BeraterInnnen verwiesen wird. Alle folgenden Anrufe sind dann kostenpflichtig. Fuer diese Art von Lebensberatung am Telefon wird bis zu 5 Euro pro Minute verlangt. Auch gibt es diese Beratung per Chat und E-Mail.
Das ist weder Entertainment noch Lebensberatung. Das ist Glücksspiel! Während die Telefonabzocker nicht davor zurück schrecken, Menschen in den finanziellen und emotionalen Ruin zu treiben, macht das Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 100 Mio USD (ca. 90 Mio Euro). All das mit der lizensierten Unterstützung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg.

Via Kraftfuttermischwerk