Von Eich startet Volkssturm gegen “Kraftklub”, ProSieben und “Halligalli”

Von · Hier kommentieren…

Großgrundbesitzer Alexander von Eich macht ernst: Mit einer spontanen Plattenverbrennung antwortet der umtriebige Hobby-Nationalist auf die jüngsten Veröffentlichungen der Band „In Schwarz„. Der Vorwurf: „In Schwarz“, hinter der laut von Eich die Band „Kraftklub“ stecke, verbreite „unpatriotischen Geist“, „versaue die deutsche Jugend“, fordere „wiederholt zum Farbbeutelwurf“ auf und sei „mithin entartetes Geschmeiß“. Von Eich fordert: Verbrennt Kraftklub, boykottiert „ProSieben“ und „insbesondere jene clowneske Revue namens HalliGalli, in der die Staatsfeinde heute abend auftreten wollen – „eine Sendung, in der ein kurzsichtiger Homosexueller mit Whaletail nebst einem bärtigen Jungen mit Down-Syndrom würdelos und affektiert albert.“

kauftnicht