Es heißt: Begehre nicht Deines Nächsten Süßigkeiten. Aber manche Sünden sind ein Geschenk des Himmels… (Sponsored Post)

Von · Hier kommentieren…

„Frangelico. Vor über 300 Jahren von Bruder Angelico erfunden, ist seit jeher viel passiert.
Und manchmal – da ertappt man sich schon selbst bei den kleinen Dingen, die man vielleicht Niemandem erzählen möchte. Und nun…. im Jahre 2015 macht sich der Frangelico Mönch auf den weiten Weg nach Deutschland, um euch eure Geständnisse zu entlocken.“

Lieber Frangelico,

in der Ulmen.tv-Redation sitzen Sünder. Wie so viele andere auch mögen wir alle Süßigkeiten und bekommen einfach nicht genug. Nachdem die eigenen Vorräte also innerhalb kürzester Zeit restlos leergefuttert sind, kennt hier keiner Scham noch Skrupel, um sich neue zu beschaffen. Da sind die Ressourcen der Kollegen natürlich das erste Ziel – und es ist jedes Mittel recht.

franco

Und das ist nur eine von vielen Sünden, die hier begangen werden. Süßigkeitendiebstahl ist tatsächlich nur das geringste Übel: Wenn Uwe da war, liefen hier immer die alten Unheilig Platten, oder es wurden immer im Kollektiv alle Berichte über Amanda Knox geschaut. Frangelico, wie du siehst, sind wir alles andere als frei von Sünde.

Wenn auch ihr eure Sünden gestehen wollt, könnt ihr an dem folgenden Gewinnspiel teilnehmen:
Jetzt teilnehmen und das limitierte Frangelico Shot-Book abräumen. Es heißt: Begehre nicht Deines Nächsten Süßigkeiten. Und doch tust Du es. Zeig uns mit einem Foto, wie Du Sweets von Kollegen oder Freunden heimlich isst.
Frangelico ist ein Haselnusslikör aus Italien, der nur mit den besten Haselnüssen aus Piemont produziert wird. Weitere Infos findet Ihr hier.

Mehr von Frangelico gibt’s auch auf:

Facebook
Instagramm
Twitter

Angie

Ulmen – Klick-Tracker