Die Toten kommen – Verstorbene Flüchtlinge sollen nach Berlin

Von · Hier kommentieren…

Das Zentrum für Politische Schönheit plant eine aufsehenerregende Kampagne mit dem Ziel auf dramatische Missstände an den Grenzen der EU aufmerksam zu machen. Ab morgen werden 17 verstorbene Flüchtlinge in Berlins öffentlichem Raum bestattet. Die genauen Orte werden jeweils erst sechs Stunden zuvor bekannt gegeben.

Das Projekt wird per Crowdfundingkampagne finanziert, bei der das erste Ziel innerhalb von nur neun Stunden erreicht wurde.

Für den kommenden Sonntag wird zum großen „Marsch der Entschlossenen“ aufgerufen, bei dem mit Baggern und Opfern zum Kanzleramt marschiert wird, mit der Forderung nach einer Gedenkstätte für die Opfer.

Treffpunkt: Sonntag, 21.6., 14h. Startpunkt: Unter den Linden 4 in Höhe der Neuen Wache Berlin.

DSC_5724

Via Kfmw